[ Pobierz całość w formacie PDF ]
.Pah, ein Segelschiff und gefährlich für die unüberwindlichen Springer! Lächerlich!Er ahnte noch nicht, wie schnell er seine Meinung ändern würde.Er befahl zehn Kampfrobotern, als Vorkommando an Bord des angehaltenen Seglers zu gehen, der keinerlei Absicht zeigte, sich gegen die Bevormundung zu wehren.Im Gegenteil.Ziemlich teilnahmslos sahen die an der Reling stehenden Seeleute der Enteraktion zu und rührten keinen Finger.Die zehn Roboter gingen an Bord des Segelschiffes und trafen auf keinen Widerstand.Gorlap ging kein Risiko ein.Er ließ zehn Wachroboter folgen, deren Gehirn weiter ausgereift war, dafür verfügten sie aber über keinerlei Bewaffnung.Wenn etwas faul an der Geschichte war, würden sie es sofort bemerken.Und sie bemerkten in der Tat etwas.Einer von ihnen funkte zurück: „Die Leute hier an Bord sind krank.“Gorlap konnte seine Überraschung nicht verbergen.„Krank?“ funkte er zurück und starrte zu den Matrosen hinüber, die an der Reling lungerten.„Was soll das heißen: krank?“„Wir können die Krankheit nicht identifizieren“, gab der Robot zurück.Niemand konnte behaupten, daß Gorlap ein Feigling war.Er bewaffnete sich mit einem tödlichen Energiestrahler und kletterte über die Reling, um sich an Bord des eigenartigen Seglers zu begeben.Sein rötlicher Vollbart, Kennzeichen seiner Rasse, zitterte vor Erregung.Untätig hatten die Kampfroboter Stellung bezogen.Sie hatten keinen Widerstand registriert und verhielten sich passiv.Als Gorlap die fleckigen Gesichter der Matrosen erblickte, erschrak er doch.Die Springer konnten sich zwar über die Fortschritte ihrer medizinischen Wissenschaft nicht beklagen, aber tief in ihrem Inneren war die Furcht vor unbekannten Krankheiten lebendig geblieben.Wie oft schon war es geschehen, daß sie auf fremden Planeten landeten und von einem Bazillus befallen wurden, gegen den ihr Organismus wehrlos war.Ganze Sippen waren dahingerafft worden, ehe die Ärzte ein Gegenmittel entwickeln konnten.Hier auf Goszuls Planeten gab es keine unbekannten Krankheiten - wenigstens nicht bis heute.Der Mann hinter dem Ruder ließ das Rad los und kam zu Gorlap, der unbeweglich an der Reling stehen blieb, als könne er sich plötzlich nicht mehr rühren.„Was - was ist geschehen?“ fragte der Springer würgend, als er auf die roten Flecke starrte, die von der natürlichen Hautfarbe nicht mehr viel übrig ließen.„Seid ihr krank?“Kurz nur überlegte der Kapitän, wie es möglich sei, daß er die Sprache der Götter noch verstand, wo er doch die Erinnerung verloren hatte.Er fand keine Antwort, und er zerbrach sich auch nicht weiter den Kopf.„Eine Seuche“, sagte er schleppend.„Sie brach vor zwei Wochen aus.Keiner auf diesem Schiff blieb gesund.“„Tote?“„Niemand.Die Krankheit scheint nicht tödlich zu sein.“Gorlap atmete innerlich auf.Vielleicht war es nur eine harmlose Infektion, nicht mehr.„Wie heißt der Bestimmungshafen des Schiffes?“Der Kapitän zuckte die Achseln.„Ich weiß es nicht.“„Du weißt es nicht? Du mußt doch wissen, wie dein Auftrag lautet.“„Vielleicht wußte ich es einmal, aber ich vergaß es.Wir haben alles vergessen.Die Seuche hat uns die Erinnerung genommen.Ich weiß nur noch, daß ich Kapitän dieses Seglers bin und vor acht Tagen erwachte.“„Erwachte?“„Ja, wie aus einem Traum.Alles, was vorher war, versank im Nichts.Wenig blieb zurück.Ich kenne nicht einmal mehr meinen Namen.Niemand auf diesem Schiff weiß seinen Namen.“Gorlap wich einen Schritt zurück und streckte dem Kapitän abwehrend die Hände entgegen.Nicht weit entfernt machte sich ein Kampfroboter einsatzbereit.„Ihr habt alle den Verstand verloren?“ ächzte Gorlap entsetzt.„Nicht den Verstand“, verteidigte sich der Kapitän, „nur die Erinnerung - aber das ist wohl genauso unangenehm.Die Seuche ist übrigens ansteckend.Sie sollten sich nicht zulange hier aufhalten.“Gorlap wich weiter zurück.„Wir haben Gegenmittel“, versuchte er sich selbst Mut einzureden.„Dein Schiff darf jedenfalls den Hafen von Götterland nicht anlaufen.Kehre zurück.“„Wohin zurück? Ich weiß nicht, von wo ich komme.“Gorlap biß sich auf die Lippen.„Du segelst nach Westen zurück, oder meine Roboter werden euch alle töten und das Schiff Verbrennen.Nur so kann ich sicher sein, daß die Seuche nicht nach Götterland kommt.“Langsam schüttelte der Kapitän den Kopf.Ein kaltes Lächeln huschte über sein Gesicht.„Du irrst“, sagte er, „wenn du Götterland vor der Seuche des Vergessens schützen willst, mußt du nicht nur mein Schiff, sondern auch deine Roboter und dich selbst vernichten.Ihr alle tragt den Keim der Krankheit bereits in euch.“Der Springer kletterte über die Reling und turnte an Bord seines Torpedobootes zurück.Er zögerte, aber dann wandte er sich wortlos um und verschwand unter Deck.Sekunden später drehte das Boot ab und fuhr mit hoher Geschwindigkeit in östlicher Richtung davon [ Pobierz całość w formacie PDF ]