[ Pobierz całość w formacie PDF ]
.Der Körper von Grekl war schmerzunempfindlich, und doch schien er plötzlich in Flammen zu stehen.Einen Augenblick lang glaubte der Kommandant, gleichzeitig in zwei.Richtungen der Unendlichkeit sehen zu können.Hinter ihm explodierte eine der drei Sonnen, riss zahlreiche noch in der Transition begriffene Walzenraumer mit sich in den Untergang und löste gewaltige Energiestürme aus, denen in einem Radius von weit über zehn Lichtjahren die Zentrums sonnen des Kugelsternhaufens zum Opfer fielen.Vor ihm breitete sich ein völlig unbekanntes Sternenfeld aus, in dessen Zentrum sechzig Sonnen dicht beieinander standen.Es sollte noch eine Weile dauern, bis Grekl überprüfen konnte, ob diese Vision der Wahrheit entsprach.Als die KULLOCH rematerialisierte, hatte der Kommandant - wie alle anderen Besatzungsmitglieder - schon längst das Bewusstsein verloren.Erschüttert ließ Mhogena sich in einen Sessel aus Formenergie fallen.Er hatte nicht alles verstanden, was er gesehen hatte, doch er wusste, von wem diese Bilder stammten.Schließlich war er der amtierende Großmeister gewesen, bevor er zum Fünften Boten berufen worden war.„Nisaaru", sagte er.„Was hast du mir soeben gezeigt, Nisaaru?" Nun leuchtete vor ihm tatsächlich ein Hologramm auf, das zwei Galaxien zeigte, doch er sah auf den ersten Blick, dass es sich dabei nicht um Chearth und eine benachbarte Sterneninsel handelte, sondern um zwei ihm völlig unbekannte Spiralnebel.Den Maßstabangaben unter der Darstellung zufolge waren sie zwei Komma vier Millionen Lichtjahre voneinander entfernt.Die eine hatte einen Durchmesser von hunderttausend, die andere einen von hundertfünfzigtausend Lichtjahren.Die kleinere Galaxis, die du hier siehst, sagte Nisaarus Stimme in meinem Kopf, ist fünfzehn Millionen Lichtjahre von Chearth entfernt.Doch beide dieser Sterneninseln sind untrennbar mit der Geschichte deines Volkes verbunden, auch wenn diese Ursprünge im Verlauf von über fünfzigtausend Jahren in Vergessenheit geraten sind.„Was.für Galaxien sind das?" fragte Mhogena.Die kleinere wird von ihren Bewohnern Milchstraße genannt, die größere Andromeda.Schau in die Vergangenheit, Fünfter Bote, und du erfährst die Geschichte deiner Vorfahren, der Maahks.„Die Geschichte der Maahks" - so sprach Nisaaru in seinen Gedanken „ist eine des Krieges, der Vertreibung, Unterdrückung und systematischen Auslöschung.Eine Geschichte des schier unendlichen, grausamen Krieges.Der tragische Weg deines Volkes hat vor weit über fünfzigtausend Jahren in Andromeda begonnen.Vor über fünfzigtausend Jahren.Damals tobte in der Nachbargalaxis, der Milchstraße, ein fürchterlicher Krieg, ausgelöst von den Bestien, den späteren Halutern, damals noch wilden, aggressiven Geschöpfen, die große Teile der Galaxis erobert und unterworfen hatten.Die führende Macht in der Milchstraße waren damals die Lemurer, die sogenannte Erste Menschheit.Keimzelle ihres Sternenreichs war die Erde, von ihnen Lemur genannt.Die Lemurer waren die Vorväter praktisch aller humanoider Völker der Milchstraße, der Terraner, Akonen, Arkoniden, Springer, Aras, Ferronen, Vincraner.Ihr Imperium konnte die Großinvasion der Haluter nicht aufhalten.Immerhin gelang es den Lemurern, nach dem Sieg der Haluter in dem erbittert geführten Existenzkrieg, einen Großteil ihrer Bevölkerung durch die von ihnen geschaffenen Sonnentransmitter nach Andromeda in Sicherheit zu bringen.Dort hatten die Völker der Maahks sich entwickelt und über einen Großteil der Galaxis ausgebreitet.Obwohl sie Wasserstoffatmer waren, ausgesprochen kalte Logiker, denen Gefühle fast unbekannt waren, die Lemurer hingegen Sauerstoffatmer, und die eine Seite nichts mit den Welten der anderen anfangen konnte, eroberten die Humanoiden mit Hilfe ihrer überlegenen Technik innerhalb relativ kurzer Zeit ihre neue Heimat und unterwarfen und.vertrieben die Maahks.Die Wasserstoffatmer schlugen den umgekehrten Weg ein, den die Lemurer gegangen waren.Mit Hilfe riesiger Weltraumbahnhöfe im intergalaktischen Leerraum überwanden sie die gigantische Entfernung von Andromeda zur Milchstraße und siedelten sich dort auf geeigneten Welten an.Viele der Immigranten fielen den Bestien zum Opfer, doch irgendwann erlosch die Gefahr, die die Haluter darstellten, denn sie waren durch die Wirkung des lemurischen Formungsstrahlers friedfertig geworden, zogen sich von allen besetzten Planeten auf ihre Heimatwelt zurück und lebten dort in selbstgewählter Isolation.Es folgten vierzig Jahrtausende des relativen Friedens für die Maahks, bis ihnen dann erneut von aufstrebenden humanoiden Sauerstoffatmern eine Auseinandersetzung aufgezwungen wurde, diesmal von den Arkoniden, indirekten Nachkommen der Lemurer.Im Großen Methankrieg wurden die Maahks vernichtend geschlagen, mussten fliehen und kehrten in ihre Heimat, den Andromedanebel, zurück.Dort wurden sie von den Lemurern, die mittlerweile von den Meistern der Insel beherrscht wurden, in die vorgelagerte Zwerggalaxis Andro-Alpha verbannt, unterdrückt und zu Frondiensten gezwungen.Erst als die Terraner, ebenfalls Nachkommen der Lemurer, vor über zweitausend Jahren nach Andromeda vorstießen und der Schreckensherrschaft der Meister der Insel ein Ende bereiteten, konnten die Wasserstoffatmer in ihre eigentliche Heimat zurückkehren und sie erneut besiedeln.Dein Volk stammt von Maahks ab, die zu den ersten gehörten, die von den Lemurern von Andromeda in die Milchstraße vertrieben wurden.Dort mussten sie vor den Halutern fliehen, die noch nicht durch den Psychogen-Generator der Lemurer befriedet worden waren.In ihrer ausweglosen Situation wollten sie durch den Sonnentransmitter nach Andromeda zurückkehren.Den Rest kennst du.Aber nicht nur die Gharrer sondern auch andere Völker sind Abkömmlinge der Maahks.Etwa die Maakar.Deren Vorfahren wurden bei der Flucht während des Großen Methankriegs durch einen Hypersturm in die Galaxis M33 verschlagen, in deren Northside sie sich niederließen.Über 10.000 Jahre lang lebten sie dort, bis das katzenartige Volk der Kartanin im Zug seiner Expansion auf sie stieß und es zu drei blutigen Giftatmer-Kriegen kam [ Pobierz całość w formacie PDF ]