[ Pobierz całość w formacie PDF ]
.Ich durchdrang die Ortungsholos mit Blicken, als könnte ich hinter den dichten Gasnebeln und Sonnenballungen des Zentrums einen schwarzen Fleck ausmachen, ein Dunkelfeld.Lächerlich!Ich widersprach dem Extrasinn nicht.Sollte ich erneut den Befehl zum Rückzug geben? Nein.Dann würden wir niemals etwas mehr über die Charon-Wolke erfahren.Ich musste davon ausgehen, dass das Kantorsche Ultra-Messwerk uns rechtzeitig warnen würde, wenn der Feind sich nähern sollte.„Wir beginnen unter Einsatz des Messwerks mit einer neuen Vermessung des Strukturgestöbers", entschied ich.„Geschwindigkeit bei fünfzig Prozent Licht, damit wir jederzeit in den Linearraum gehen können.Alarm und Notstart beim geringsten Anzeichen von Gefahr!"Eine zweite Chance würden wir bei einem Angriff nicht bekommen; wir hatten nur eine, und die mussten wir nutzen.Märya Delazar betrachtete düster und mit einer gewissen Hilflosigkeit den zylinderförmigen Hauptblock des Sextanten.„Die erhoffte Wunderlösung ist das Messwerk nicht.Das Strukturgestöber präsentiert sich als undurchdringlicher Wall.Auch im ultrahochfrequenten Bereich von acht mal zehn hoch fünfzehn Kalup erf asst der Sextant rein gar nichts, geschweige denn sechsdimensionale Komponenten!"„Eine physikalische Erklärung für das Phänomen ist auch mit einem Messwerk dieser Art nicht zu finden", bestätigte Alondro Ulan.Der kleine Lunageborene war der Chefingenieur der VERACRUZ im Rang eines Majors.„Was schlagt ihr vor?"„Schwer zu sagen." Ulan fuhr sich hektisch durch sein kurzes Blondhaar.„Wir haben es hier nicht mit einem Problem der Passiv-Ortung zu tun.Die ist abhängig von der Stärke des Signals.Je stärker es ist, desto weiter entfernt könnte die Quelle sein! Aber unser Zielobjekt liegt ja direkt vor uns und ist kaum zu übersehen."„Arbeitet der Sextant einwandfrei?"„Dafür lege ich die Hand ins Feuer."„Wenn ich es richtig verstanden habe, sind die Kernstücke der eigentlichen Detektoren unter anderem Elemente mit einigen Anteilen von Eclisse und CV-Embinium."„Diese total verschiedenen Stoffe müssen im exakt berechneten Verhältnis und überdies in einer bestimmten strukturellen Anordnung mit höchster Präzision im Nanometerbereich kombiniert werden", fiel der Lunageborene mir ins Wort, „vergleichbar mit den diversen Halbleiterschichten eines primitiven Mikrochips, wie sie nach dem Hyperimpedanz-Schock wieder verstärkt in Mode gekommen sind.Ich arbeite mich noch in die Materie ein, Atlan, aber die Spezialisten von Terra behaupten, dass die Abstimmung einwandfrei ist."„Woran liegt es dann?"„Vielleicht gibt es gar nichts, was der Sextant anmessen könnte", schlug Marya vor.„Vielleicht ist dieses Strukturgestöber."„Unsinn!", sagte Ulan barsch.„Wir haben doch schon mit unseren vergleichsweise primitiven Instrumenten festgestellt, dass die energetischen und hyperenergetischen Zustände jenseits der Charon-Schranke stark schwanken.Wir gehen immerhin davon aus, dass es sich um ein mehrdimensionales Gebilde mit wechselnden energetischen Zuständen handelt!"Marya warf dem Lunageborenen einen bösen Blick zu, erwiderte aber nichts darauf.„Vielleicht ist dieses Strukturgestöber imstande, auf unsere Ortungsversuche zu reagieren und sich jedes Mal von Neuem perfekt zu tarnen", fuhr sie ruhig fort.„Was schlagt ihr vor?", fragte ich.Marya Delazar und Alondro Ulan sahen sich mehr oder weniger ratlos an.*„Wir müssen das Messwerk noch einmal untersuchen und notfalls neu justieren", sagte der Lunageborene schließlich.„Du hast mir doch versichert, dass es einwandfrei funktioniert."Er verzog das Gesicht.„Alysha!", sagte ich.Vor mir bildete sich ein Holo der Kommandantin.„Wir gehen näher heran! Weiterhin fünfzig Prozent Licht, dabei Reduzierung des Abstands zur Charon-Schranke auf vierzig Millionen Kilometer! Synchronflug,.die TABASCO und die AU-BERG folgen uns in gleich bleibendem Abstand.Schalte eine Hyperfunk-Datenleitung an die beiden anderen Schiffe und übertrage permanent die Orterergebnisse des Sextariten.Col Timerlan und Lomar Hilligor haben im Alarmfall freie Hand und entscheiden selbst, ob sie fliehen oder abwarten.Und vereinbare neue Treffpunkte."Alysha Saronn nickte.„Verstanden."Einen Moment lang sah ich vor dem Hintergrund des Maschinenraums wieder die Augen von Charon, deren Blicke in den Holos genau auf mich gerichtet zu sein und mich anzustarren schienen, ganz gleich, wo die VERACRUZ sich relativ zur Wolke auch befand.Aber jetzt loderte auf einmal Feuer in ihnen, erstarrte dann, und die Augen wurden zu reglosen Flammen, die mich mit ihrer Hitze zu verzehren schienen.„Und noch etwas, Alysha.Leg den Kurs bitte so, dass wir möglichst nah an so vielen Augen wie möglich vorbeifliegen."„Augen?", echote sie.Ich hätte mir am liebsten auf die Zunge gebissen.Ich hatte kein Sterbenswörtchen darüber verloren, dass ich diese Phänomene der Charon-Wolke für Augen hielt.Ein uralter Mann musste sich nicht absichtlich unbedingt lächerlich machen.„Die ruhigen Zonen im Strukturgestöber", sagte ich.„Du.hast den Eindruck, dass die Zonen Augen sind, die dich beobachten?" Über ihre eigenen Augen legte sich kurz ein Schleier.„Verstanden", sagte sie dann.„Hier im Maschinenraum können wir nichts mehr ausrichten.Das Messwerk funktioniert ja einwandfrei." Ich nickte dem Chefingenieur und der Chefwissenschaftlerin zu.„Kehren wir in die Zentrale zurück."Ich lehnte mich im Sessel des Expeditionsleiters zurück, rief Daten ab und ließ den Blick dann über die Hologalerie schweifen, als das Ping! ertönte.Es war kein Alarm, sondern das programmierte Signal, das der Zentralebesatzung eine Reaktion des Kantorschen Ultra-Messwerks anzeigte.Der Sextant hatte etwas entdeckt.Ich wartete auf eine Meldung, doch umsonst.Alysha Saronn, Fiorenzd Anthos, Gaiomo Gredor, Alondro Ulan, Marya Delazar - sie alle arbeiteten konzentriert an ihren Instrumentenkonsolen.Sogar der Epsaler Adaqo Cornidor, der Leiter der Schiffsverteidigung, nahm irgendwelche Berechnungen vor.Hüte dich, jetzt eine Meldung zu erwarten!, mahnte der Extrasinn.Sie sind an der Arbeit und wissen auch noch nicht, was das Kantorsche Ultra-Messwerk entdeckt hat! „Habe ich etwas gesagt?", flüsterte ich und rief ebenfalls Holos auf.Die VERACRUZ war dem Strukturgestöber so nah, dass ich fast damit rechnete, das irrwitzige Spiel der Flocken durchdringen und ins Innere der Wolke sehen zu können.Aber der Wunsch blieb der Vater des Gedankens.Dann wurde mir klar, was den Signalton ausgelöst hatte.Die VERACRUZ flog praktisch genau über einer jener Ruhezonen im Strukturgestöber, die mir wie überdimensionale Augen vorkamen.„Der Sextant hat etwas geortet", murmelte Alondro Ulan.Ich ignorierte die überflüssige Meldung und starrte auf drei Holos, die sich in der Mitte der Zentrale bildeten.Fast hätte ich erwartet, das Knirschen zu hören, mit dem die Bordpositronik versuchte, die eingehenden Daten in Bilder umzusetzen, die auch einem unsterblichen Arkoniden einen Eindruck davon verschaffen konnten, worum es sich dabei handelte.Die Holos blieben seltsam verschwommen, wurden nur langsam klarer, je mehr Daten die Positronik einarbeiten und zu einem Gesamtbild verschmelzen konnte [ Pobierz całość w formacie PDF ]